Mittwoch, 23.10.19  
 Login:         Passwort vergessen?
das-holzportal.com als Startseite setzen Als Favorit setzen - Netscape/Mozilla-Benutzer drücken bitte Alt-D das-holzportal.com empfehlen
 Kategorien
Sie sind hier: Newsanzeiger > Unternehmen und Leute
Werbung
Branchenbuch
Marktplatz
eCommerce
Anzeigenmarkt
Maschinenbörse
Geschäftliches
Stellenmarkt
Lehrstellenbörse
Terminkalender
Newsanzeiger
'dhp'-TV
Downloads
Service
Partner
Dialog
Forum
'dhp' empfehlen
Anmeldung
Kunde
Newsletter
'dhp'-Award
PR / Marketing
Werbung in 'dhp'
Kooperation
'dhp'-Leistungen
'dhp'-Intern
'dhp' allgemein
Pressespiegel
Kontakt
Hilfe
Impressum
AGBs
Navigation
Sitemap

 

MeisterWerke Schulte punktet mit gesellschaftlicher Unternehmensverantwortung

Wirtschaftsinitiative „Ethics in Business“ nimmt Unternehmen in seine Gilde auf
Rüthen/Überlingen – Die MeisterWerke Schulte GmbH gehört zu den Wegbereitern ethischen Handelns. Das hat eine Untersuchung des Instituts für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen ergeben. Der Hersteller von Bodenbelägen aus Parkett, Linoleum und Laminat gehört damit zu den 74 Unternehmen, die seit Oktober 2011 in die Gilde der Wirtschaftsinitiative „Ethics in Business“ aufgenommen worden sind. Mittelständler aus Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz haben sich darin zusammengeschlossen, um andere Firmen zu nachhaltigem und ethischem Wirtschaften zu inspirieren.
„Die Auszeichnung mit dem ‚Ethics in Business’-Siegel besitzt für uns einen hohen Stellenwert. Sie macht unsere Unternehmenswerte nach außen hin sichtbar und motiviert hoffentlich auch andere mittelständische Betriebe dazu, ihre gesellschaftliche Unternehmensverantwortung wahrzunehmen“, freut sich Guido Schulte, Geschäftsführer der MeisterWerke Schulte GmbH. Er betont gleichzeitig den Lern- und Netzwerkgedanken der von compamedia gegründeten Wirtschaftsinitiative: „Der Austausch mit anderen Gildemitgliedern gibt uns sicherlich zusätzliche wichtige Anregungen für unser eigenes Handeln. Auf diese Weise können wir alle gemeinsam voneinander lernen.”
Die Ausgangsbasis ist vielversprechend: „Bei den ‚Ethics in Business’-Gildemitgliedern handelt es sich um vorbildliche Mittelständler, der Standard der sich bewerbenden Unternehmen ist erfreulich hoch“, berichtet Prof. Dr. Thomas Beschorner. Der Direktor des Instituts für Wirtschaftsethik der Uni-versität St. Gallen begleitet das Projekt als wissenschaftlicher Leiter. Was einen Austausch der Gildemitglieder miteinander besonders interessant mache, sind laut Beschorner die unterschiedlichen Schwerpunkte, die die Betriebe setzen: „Ein Teil der Unternehmen pflegt eine vorbildliche Wer-tekultur in der Belegschaft, ein anderer Teil verfolgt ambitionierte Ziele im Bereich Umweltschutz und Produktverantwortung, während sich andere wiederum sozial für das Gemeinwesen engagieren.“
Die MeisterWerke Schulte zeichnen sich besonders dadurch aus, dass hier Nachhaltigkeit sehr umfassend gelebt wird. Dazu Geschäftsführer Ludger Schindler: „Als Familienunternehmen wissen wir, dass wir nicht nur der nächsten Jahresbilanz, sondern vor allem den nächsten Generationen verpflichtet sind. Wir übernehmen Verantwortung für unseren Standort und unsere Mitarbeiter, für unsere Partner im Markt und natürlich auch für die Art, in der wir unsere nachhaltigen Produkte herstellen.“ Dazu gehöre aber auch die ständige Weiterentwicklung von Prozessen, Mitarbeitern und Sortiment. Schindler: „Stillstand verträgt sich nicht mit unserer Verantwortung für die Zukunft. Nur wer sich immer wieder verändert, kann auch bleiben, was er ist.“
Neben der Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch bietet die Initiative „Ethics in Business" den Gildemitgliedern die nötige Systematik für ethisches Wirtschaften, indem sie die Unternehmen mit dem entsprechenden Handwerkszeug ausrüstet. Ein wichtiges Instrument ist hierbei der ausführ-liche Benchmarkingbericht, der für jedes Unternehmen individuell erstellt wird: Dieser zeigt die Stärken und Schwächen des jeweiligen CSR-Engagements auf. „Schließlich setzen die Unternehmen durchaus Glanz-punkte und legen den Grundstein für Innovationen, jedoch verfolgt nur ein kleiner Teil eine konsistente CSR-Strategie, von der alle Aktionsfelder glei-chermaßen erfasst werden“, erläutert Beschorner.
Eine Aufnahme in die „Ethics in Business“-Gilde unter der Mentorschaft von Ulrich Wickert ist jederzeit möglich. Weitere Informationen gibt es auf www.ethics-in-business.com.
Die Initiative
„Ethics in Business“ begleitet mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz, die fair, verantwortungsvoll und nachhaltig handeln und damit die Wirtschaftswelt insgesamt prägen und umgestalten möchten. Die Basis hierfür ist ein Unternehmensvergleich von Prof. Dr. Thomas Beschorner. Eine individuelle Unternehmensanalyse und ein reger Wissensaustausch geben den Mitgliedern der „Ethics in Business“-Gilde zusätzliche Impulse für den Ausbau ihres CSR-Engagements.
Der Mentor und die wissenschaftliche Leitung
Mentor des Projekts ist der Fernsehjournalist Ulrich Wickert. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Prof. Dr. Thomas Beschorner, Direktor am Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen.
Der Organisator: compamedia, Mentor der besten Mittelständler
Die 1993 gegründete compamedia GmbH organisiert mit 20 Mitarbeitern die bundesweiten Unternehmensvergleiche „Top 100“, „Top Job“, „Top Consultant“ und „Ethics in Business“. Sie prämiert und begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Innovation, Personalmanagement, Beratung und gesellschaftliche Unternehmensverantwortung Hervorragendes leisten. compamedia arbeitet bei den Projekten mit namhaften Universitäten zusammen.
Bildmaterial und Hintergrundinformationen zur Wirtschaftsinitiative gibt es im Internet unter www.ethics-in-business.com oder per E-Mail unter presse@compamedia.de.

Datum: 10.07.2012
Autor: gausemeierPR - Public Relations Agentur
Ansprechpartner: Frau Sabine Gausemeier
Straße: Neuhäuser Straße 132
Ort: D-33102 Paderborn
Telefon: +49 (0)5251/699880
E-Mail info@gausemeier-pr.de
Internet: www.gausemeier-pr.de

Fragen/Meinung/Nachricht an den Autor:

Titel: Frau Herr
Name:
Firma:
E-Mail:
Telefon:
Nachricht:
 

Zum Vergrößern bitte klicken!


zurück   zum Seitenanfang   drucken   Diese News weiterempfehlen
 
 
 
 
© 2000-2007 das-holzportal.com | info@das-holzportal.com | Alle Rechte vorbehalten.